AOK-Kindertheater / Henriettas bewegte Schule

Henriettas bewegte Schule

AOK-Kindertheater
Henriettas bewegte Schule

Kinder brauchen Bewegung für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung

Und zwar mindestens 90 Minuten täglich! Zusammen mit Henriette ist das zu schaffen. Gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, dem Landessportbund Brandenburg, der Universität Potsdam und der AOK Nordost startet an aktuell mehr als 40 Schulen im Land Brandenburg ein neues Kooperationsprojekt zur Bewegungsförderung von Schülerinnen und Schülern mit motorischen Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten und beginnender Adipositas: Henriettas bewegte Schule!

Zusammen was bewegen:
Henriettas bewegte Schule!

Schule, Verein, Forschung und Krankenkasse Hand in Hand für Kindergesundheit

Die Schule soll junge Menschen gemäß ihrer individuellen Begabung und Befähigung in der Entwicklung fördern (§3 BbgSchulG). Die Entwicklung der motorischen Leistungsfähigkeit ist dabei nicht nur unter dem Aspekt der Gesundheitsförderung der Kinder wichtig, sondern insbesondere auch für die kognitive und individuelle Persönlichkeitsentwicklung.

Im Schulalltag hieße dies: Jeden Tag 2 Schulstunden Sport wären perfekt. Leider ist das mit Lehrplan und Organisation meist nicht vereinbar. Es bedarf also einem Schulterschluss von Institutionen, Vereinen und Eltern, damit sich Kinder zusätzlich auch in der Freizeit mehr bewegen. Insbesondere, wenn Sport nicht gerade zu den Lieblingsfächern eines Kindes gehört, müssen Brücken gebaut und Hemmschwellen abgebbaut werden.

Henriettas bewegte Schule“ soll

​ das Bewegungs- und Gesundheitsbewusstsein fachübergreifend fördern,

​ die individuelle motorische Entwicklungsförderung unterstützen,

​ die Teilnahme an außerschulischen Sport- und Bewegungsangeboten ermöglichen.

Kooperationspartner

AOK-Kindertheater
Henriettas bewegte Schule

Die Kooperationspartner von Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Landessportbund Brandenburg, Universität Potsdam und AOK Nordost haben zur Erreichung dieser Ziele konkrete Projektansätze entwickelt:

​ zusätzliche, schulische Entwicklungsförderung im Rahmen des Sportförderunterrichts

​ gezielte Informationen der Eltern sowie deren Einbindung in die schulische und außer-schulische Bewegungsförderung ihrer Kinder

​ Ausbau zusätzlicher Sport- und Bewegungsangebote durch den Landessportbund Brandenburg

​ Bereitstellung analoger und digitaler Medien durch die AOK Nordost zur schulischen und außerschulischen Bewegungsförderung, einsetzbar im Sport – und Sportförderunterricht, der bewegten Pause und im fächerübergreifenden Unterricht zur Bewegungsförderung

Henriettas bewegte Schule - Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
Kooperationspartner

Henriettas bewegte Schule - SMaRTER-Studie

SMaRTER-Studie

Universität Potsdam
Kooperationspartner

Kontakt & Feedback

Bitte schreiben Sie uns ihre Meinung und ihre Anregung. Wir freuen uns!

eMail schreiben