AOK-Kindertheater / Henrietta in Fructonia

Henrietta in Fructonia

Henrietta in Fructonia

AOK-Kindertheater
Henrietta & Co.
Ernährung
Bewegung
Schauspiel und Musik
Henrietta in Fructonia

Manege frei für eine phantastische Reise in den Zirkus Fructonia! Hier fliegen die Möhren, turnen die Früchte und zaubern die Bananen - Henrietta und Quassel sind begeistert, wie fit eine gesunde Ernährung und viel Bewegung machen!

Unsere nächsten 3 Veranstaltungen

12. August 2018 - Bürgerpark Bremen
...

Bremen fructonia AOK Bremen/Bremerhaven

Ein Tag nur für Kinder in Bremen!

Die AOK Bremen/ Bremerhaven freut sich schon sehr auf den 29. Bremer Kindertag, der Mitten im Hochsommer, am 12. August im Bürgerpark stattfinden wird. Das Programm startet um 11 Uhr und um 15 Uhr und 17:40 Uhr sind Henrietta und ihre Freunde auf der Bühne zu sehen. Dazu gibt ein Mitmachprogramm von Henrietta & Co. im AOK Zelt.

Anschauen

13. August 2018 - Tami-Oelfken-Schule
...

Bremen fructonia AOK Bremen/Bremerhaven

Ahoi Bremen, Ahoi Blumenthal!

Am 13. August sind wir im Bremer Stadtteil Blumenthal und spielen „Henrietta in Fructonia“ in der Tami-Oelfken-Schule. Hier im Stadtteil wurde die Schriftstellerin und Reformpädagogin Tami Oelfken geboren, nach der die inklusive Schule benannt wurde. Das besondere an der Schule: Es werden keine Noten vergeben! Auf diesen Besuch freut sich Henrietta schon sehr!

Anschauen

14. August 2018 - Grundschule in der Vahr
...

Bremen fructonia AOK Bremen/Bremerhaven

Inklusion und Fructonia in Bremen!

Der offenen Ganztagsgrundschule In der Vahr ist die individuelle Stärkung ihrer Schüler_innen sehr wichtig, weshalb sie seit einiger Zeit auf Inklusion im Unterricht setzt. Auch gesunde Ernährung ist für eine individuelle Persönlichkeitsentwicklung unabdingbar! Und das Tolle: Gesunde Ernährung kann man lernen! Zum Beispiel mit dem Kindertheater „Henrietta in Fructonia“ am 14. August in der Grundschule In der Vahr.

Anschauen

Veranstaltungen 2018

17. April 2018

Düsseldorf - Capitol Theater

18. April 2018

Bergheim - Medio.Rhein.Erft

19. April 2018

Kerpen - Erfthalle Türnich

23. April 2018

Berlin - Ev. Grundschule Steglitz

24. April 2018

Berlin - Theater "Die Wühlmäuse"

25. April 2018

Berlin - Theater "Die Wühlmäuse"

26. April 2018

Berlin - Lisa-Tetzner-Grundschule

2. Mai 2018

Berlin - Arnold-Zweig-Grundschule

3. Mai 2018

Falkensee - Lessing-Grundschule

4. Mai 2018

Teterow - Grundschule Teterow

7. Mai 2018

Burg Stargard - Grundschule "Kletterrose"

8. Mai 2018

Waren - Grundschule "Am Papenberg"

9. Mai 2018

Malchow - Grundschule "Johann Wolfgang von Goethe"

14. Mai 2018

Cottbus - Erich-Kästner-Grundschule

15. Mai 2018

Cottbus - UNESCO Projektschule

16. Mai 2018

Müncheberg - Grundschule Müncheberg

17. Mai 2018

Hohen Neuendorf - Waldgrundschule

18. Mai 2018

Potsdam - Grundschule "Am Priesterweg"

22. Mai 2018

Birkenfeld - Grundschule Birkenfeld

23. Mai 2018

Mayen - Grundschule Hinter Burg

24. Mai 2018

Mainz - Goethe Grundschule

25. Mai 2018

Hamm (Sieg) - Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Grundschule

28. Mai 2018

Saarbrücken - Ganztagesgrundschule Weyersberg

29. Mai 2018

Eisenberg (Pfalz) - Grundschule Eisenberg

30. Mai 2018

Schifferstadt - Grundschule Nord

4. Juni 2018

Bad Salzungen - Pressenwerk

5. Juni 2018

Gera - Kultur- und Kongresszentrum

6. Juni 2018

Leipzig - Haus Leipzig

7. Juni 2018

Niesky - Bürgerhaus Niesky

12. August 2018

Bremen - Bürgerpark Bremen

13. August 2018

Bremen - Tami-Oelfken-Schule

14. August 2018

Bremen - Grundschule in der Vahr

15. August 2018

Bremerhaven - Pestalozzischule

Henrietta in Fructonia

Henrietta in Fructonia

AOK-Kindertheater
Henrietta & Co.
Ernährung
Bewegung
Schauspiel und Musik
Henrietta in Fructonia

Eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung sind die Basis für einen gesunden Lebensstil bei Groß und Klein. Gerade bei Kindern beeinflussen diese Faktoren ganz wesentlich die körperliche und geistige Entwicklung und wirken präventiv.

Henrietta muss nachsitzen, weil sie im Unterricht wieder mal unkonzentriert war. Müde und gelangweilt schläft sie an ihrem Tisch ein. Da taucht auf einmal der quirlige Kochlöffel Quassel auf, der sich doch sehr wundert, wie schlapp Henrietta auf ihrem Stuhl hängt. Seinen Vorschlägen ist es zu verdanken, dass sich das bald ändern wird - ein knackiges Müsli und ein bisschen Bewegung machen nämlich fit. Und um das zu beweisen, machen sich Henrietta und Quassel auf den Weg ins abenteuerliche Fructonia.

Fructonia ist ein ganz besonderer Zirkus. Hier führt der reimende Zirkusdirektor Herobaldus Zwack durch ein buntes Programm: Der Zauberer Banano Banini mit seiner Assistentin Roberta, die Möhren werfende Meggie Möhre, die Zirkusakrobaten Zitrone, Kiwi und Paprika, die Kraftakrobaten Michel Milchini und Bodo Brotono zeigen in ihrer Show, was in Lebensmitteln drin steckt und dass Bewegung Spaß macht. Außerdem holen der Dompteur Konstantin Kaseinow und sein von Zahnschmerzen geplagter Löwe Leonid das Thema „Zahnpflege“ in die Manege.

Von Banano Banini zurück ins Klassenzimmer gezaubert berichtet Henrietta schließlich voller Energie ihren Freunden Mirko und Lara von ihren aufregenden Erlebnissen in Fructonia.

Fotos aus dem Theaterstück "Henrietta in Fructonia"

Hintergrund und Historie

Die Basiserhebung der KIGGS-Studie 2003 1) zeichnete ein Besorgnis erregendes Bild des Gesundheitszustandes vieler Kinder in Deutschland:

Bereits jedes 5. Kind hat Gewichts-probleme, mehr als die Hälfte Haltungsschäden. Oft entsteht daraus ein Kreislauf, der sich bis ins Erwachsenenalter ungünstig auf die Persönlichkeitsentwicklung auswirken kann.

Mit „Henrietta in Fructonia“ entwickelte die AOK Nordost ein neues Präventionskonzept für Kinder im Grundschulalter. Um möglichst viele Kinder unabhängig von häuslichen Faktoren zu erreichen, wurde das Grundschulsetting gewählt. LehrerInnen sollten praxisnah unterstützt werden, eine motivierende Stimmung für gesundheitsbewusstes Verhalten bei Kindern zu schaffen. Ohne erhobenen Zeigefinger vermittelt „Henrietta“ Spaß an Ernährung und Bewegung. Die spielerische und phantasievolle Ansprache lässt die Kindern leicht erkennen, welche positiven Auswirkungen dies für ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit hat und dass sie diese selbst beeinflussen können.

„Henrietta in Fructonia“ wurde 2004 in Brandenburg uraufgeführt und begeistert bis heute bundesweit die Kinder in Schulen und Kitas.

1) KIGGS-Basiserhebung 2003, Robert Koch Institut, Berlin

Kontakt & Feedback

Bitte schreiben Sie uns ihre Meinung und ihre Anregung. Wir freuen uns!

eMail schreiben